Blumen des Frühjahrs

Sorten von Frühjahrsblühern

Frühjahrsblüher sind allen Hobbygärtnern durch ihre Widerstandsfähigkeit und Pflegeleichtigkeit bekannt. Weil sie sich für einen geringen Arbeitsaufwand mit einem farbenreichen Blütenspross Jahr für Jahr bedanken, sind sie seit langer Zeit gerne gesehene Gartenbewohner.

Narzissen und Tulpen belegen vordere Plätze

Sorten von FrühjahrsblühernFrühjahrsblüher haben auch ihre Top-Liste. Unter vielen Sorten von diesen eindrucksvollen Frühlingsboten sind nämlich solche zu unterscheiden, die sich seit Jahrzehnten einer ungebrochenen Beliebtheit erfreuen. An erster Stelle befinden sich Narzissen, die durch ihr fröhliches Erscheinungsbild bestechen. Sobald sie ihre goldgelben oder schneeweißen Köpfe in die Sonne recken, erweisen sie sich als perfekte Osterdekorationen. Zu einem sonnigen Bukett gebunden und in eine große Glasvase gelegen, schmücken sie den Frühstückstisch. In Holzkörbchen oder Töpfen gepflanzt, machen sie auf Fensterbänken und Regalen eine gute Figur. Positive Energie, die sie überall verströmen, ist sehr ansteckend. Den zweiten Platz, gleich nach den Narzissen, belegen die Tulpen, die Blumenbeete mit ihrer Farbenpracht beleben und durch ihre edle Gestalt beeindrucken. Sie lassen sich zu fantasievollen und farbenprächtigen oder schlichten und einfarbigen Blumensträußen binden, die eine elegante Dekoration für jedes Zuhause bilden.

Traubenhyazinthe und Zierlauch-Allium

Weitere Plätze auf der Top-Liste der Frühjahrsblüher belegen Traubenhyazinthe und Zierlauch-Allium. Die ersten zeichnen sich durch glockenförmige und sich in einer dichten Traube zusammendrängende Blüten aus. Im April schaffen sie wirkungsvolle Blütenteppiche, die in mehreren Blau-, Lilia- und Weißtönen erstrahlen. Zierlauch-Allium eröffnet dagegen im Mai die ersten Blütenkugeln unterschiedlicher Größe, die aus unzähligen, filigranen Blüten bestehen. Perfekt eignen sie sich für die Veredlung der Blumenbeete sowie für effektvolle Gestaltung der Stein- und Kiesgärten.

Jeder Gartenbesitzer hat sich unter den Frühjahrsblühern seine Favoriten ausgesucht. Dass Narzissen und Tulpen die größte Wirkungskraft haben, ist einerseits ihrem Erscheinungsbild, andererseits ihrer jahrzehntelangen Tradition in der Pflanzenzüchtung zu verdanken.

Bildautor: Anelka, Bildquelle: pixabay.com